Filmabend: La Petite Mort – mit Diskussion zur weiblichen Sexualität

Wann: Dienstag, 16. April 2019, 18.00-20.00 Uhr

Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

Lasst uns über weibliche* Orgasmen sprechen!
Wir zeigen dazu zu Beginn den Film „La Petite Mort“ und öffnen dann die Diskussion rund um das Thema weibliche* Sexualität. Mit dabei sind die Regisseurin des Films, Annie Gisler sowie zwei Sexualtherapeutinnen des Instituts ZISS. Tabus soll es keine geben dafür Raum für Erfahrungen, Ängste, Wünsche und Meinungen. Organisiert wird der Event zusammen mit SoFa, dem Soziologie Fachverein.

– Eintritt frei –

Infos zum Film:
Der weibliche Orgasmus – auch in Zeiten allgegenwärtiger Sexualisierung des Alltags nach wie vor ein Geheimnis. Im dokumentarischen Essay LA PETITE MORT teilen Frauen verschiedenen Alters und mit unterschiedlichen sexuellen Vorlieben, wie sie den Höhepunkt erleben. Fernab von Pornografie und exzessiver Erotik öffnen sie sich im indirekten Gespräch mit Regisseurin-Erzählerin Annie Gisler, welche die sinnlichen Erzählungen ihrer Protagonistinnen mit poetischen Bildern veranschaulicht. Getragen vom Wunsch, Tabus und Erwartungshaltungen zu überwinden, ist LA PETITE MORT eine sensible und humorvolle Auseinandersetzung mit weiblicher Intimität in ihrem ganzen Facettenreichtum. Ein Dialog unter Frauen, für Frauen. Und Männer. (Pressetext)

https://m.youtube.com/watch?v=eXzEBBjBVIs