Geht uns die Demokratie aus?

Wann: Dienstag, 20. November 2018 von 19:30 bis 21:30

Wo: KOSMOS, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich

Anmeldung: https://tinyurl.com/y9tj6gln
Teilnahme ist kostenlos.

Geht uns die Demokratie aus? Beruflich integriert – politisch ausgeschlossen

Die 30- bis 39-Jährigen in Zürich sind ökonomisch sehr gut integriert (92 % Erwerbstätigkeit), aber beinahe die Hälfte (47 %) dieser Menschen ist von formeller politischer Mitbestimmung ausgeschlossen, weil sie keinen Schweizer Pass haben. Auch in anderen Bevölkerungsgruppen ist ein solches Demokratiedefizit zu beobachten, so dass das Thema fehlender politischer Mitbestimmung zunehmend an Relevanz gewinnt.

Die Stadtentwicklung Zürich nimmt zusammen mit dem Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) diesen Umstand zum Anlass, darüber zu diskutieren, welche Bedeutung diese Situation für unser direktdemokratisches und weltoffenes Selbstverständnis hat, wie es gelingen kann, diese Bevölkerungsgruppen zu integrieren und welche alternativen Formen der Partizipation im Kontext der Stadt Zürich erfolgreich sein können.

Begrüssung:
Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich

Inputreferat:
Andreas Glaser, Direktor Zentrum für Demokratie Aarau / Professor für Staats-, Verwaltungs- und Europarecht Universität Zürich

Podium:
Përparim Avdili, Gemeinderat FDP und Vorstand Second@s Zürich
Dominik Hangartner, Professor für Politikanalyse und Leiter des Immigration Policy Lab an der ETH Zürich
Leonie Schüssler, Betriebsleiterin GZ Oerlikon, Stiftung Zürcher Gemeinschaftszentren
Jana Waser, Co-Präsidentin des Ausländerinnen- und Ausländerbeirat der Stadt Zürich

Moderation:
Daniel Kübler, Abteilungsleiter am Zentrum für Demokratie Aarau / Professor für Politikwissenschaft an der Universität Zürich

Schlusswort:
Christof Meier, Leiter Integrationsförderung Stadt Zürich

Mehr Infos: www.stadt-zuerich.ch/zrh3039