Semesterrückblick HS16

Spannung bei der American Night, Karl der Grosse, November 2016.

Das Herbstsemester 2016 war für den FV Polito ein erfolgreiches Semester. Trotz einem personellen Umbruch im Vorstand gelang es das bisherige Niveau zu konsolidieren und gleichzeitig eine breite Palette an neuen Events zu konzipieren und umzusetzen. Diese wollen wir ein letztes Mal Revue passieren lassen. Deswegen ein kleines Best-of unserer Veranstaltungen inklusive Fotos:

Erstsemesterigentag


Ausgerüstet mit Polito-Bags, Erstsemestrigenzeitungen und Mensagutscheinen führten zwölf Göttis die Erstsemestrigen in Gruppen durch den Uni-Dschungel. Dabei wurden die wichtigsten Fragen und Unklarheiten gleich vorab geklärt: wo gibt es den besten Kaffee zum besten Preis? Welcher Fitnessraum ist am wenigsten frequentiert? Aja, fürs Nachtseminar gibt’s leider keine ECTS – trotzdem gilt der einmalige Besuch im Semester als Pflichtmodul. Nach getaner Arbeit traf man sich im Studentenfoyer Irchel zu Bier und Grill und stoss gemeinsam auf den Beginn des neuen Semesters an.

IMG-20160915-WA0005

Karrieregespräche


Über 70 Studierende lauschten am Abend der Karrieregespräche drei ehemaligen IPZ-Studierenden, die neben der Schilderung ihres beruflichen Werdegangs nützliche Tipps und Tricks rund um das Studium und die spätere Berufssuche mit auf dem Weg gaben.

IMG-20161012-WA0006

Gekrönt wurde der Abend von einem selbstgemachten, orientalisch-angehauchten Apéro (Während dessen Zubereitung verwandelte sich das Fachvereinsbüro für einen Nachmittag in eine Zwei-Sternen-Gourmetküche). Für die Vermittlung der Referentinnen und Referenten sowie das Sponsoring des Apéros danken wir herzlich dem Verein Zürcher Politikwissenschaften.

IMG-20161012-WA0010

Besuch des Palais-des-Nations in Genf.


Im Oktober machten sich 33 Studierende am frühen Morgen auf den Weg nach Genf. Dort erwartete die Gruppe im Palais-des-Nations Benjamin Müller, first secretary Office of Human Rights EDA, der über die Tätigkeit der Schweizer Mission bei der UN und die Institution des UN-Menschenrechtsrates referierte.

Gruppenbild_UNO

Nach einer offiziellen Führung durch den Palast der Vereinten Nationen fand eine Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener NGOs statt, die im Rahmen der Tagung Business and Human Rights in Genf lobbyierten. Der Besuch bot den Teilnehmenden originelle Einblicke in das spannende Berufsfeld der Diplomatie und die Arbeit in einer Nichtregierungsorganisation, sowie die Möglichkeit, neue Kontakte untereinander zu knüpfen. Dank finanzieller Unterstützung des VSUZH konnten sämtliche Eintritts- und Transportkosten der Teilnehmenden übernommen werden.

gruppenbild_genf

Nachtseminar-Special


Unser letztjähriges Nachtseminar stand ganz im Zeichen der Präsidentschaftswahlen in den USA. So wandelte sich das Innere des Plaza Clubs für eine Nacht in eine kitschig dekorierte, blau-rot-weisse Wahlkampf-Partyhöhle. Gewählt wurden unter den Gästen eine Präsidentin und ein Präsident, welchen neben einer Flasche Champagner die Ehre zukam, eine Trump und eine Clinton Piñata zu zerschlagen. Gefeiert wurde auch – Anlass dazu bot der sich dem Ende zuneigende Wahlkampf schliesslich genug.

Election-Night


An der Wahlnacht selbst fand die lang geplante „Election Night“ statt, die in Zusammenarbeit mit dem Kultlokal Karl der Grosse und der Fachschaft Religion – Wirtschaft – Politik (RWP) organisiert wurde. Die Facebook-Veranstaltungsgruppe liess es erahnen und doch waren wir, als auch unsere Veranstaltungspartner, von dem grossen Andrang überwältigt und etwas überfordert. Über 300 Leute strömten an jenem Dienstagabend in den Hauptsaal des Karls, der jedoch nur für effektiv 160 Personen Platz bot.

Karl_der_Grosse

Nach einer informativen Podiumsdiskussion über den Wahlkampf, unter anderem mit Prof. Dr. Marco Steenbergen und Dr. Florian Foos vom IPZ, wurde in sämtlichen Räumlichkeiten des Karls auf CNN umgeschaltet. Gespannt wurde den Hochrechnungen gefolgt, dabei amerikanischer Eintopf geschlemmt und anregend diskutiert, auch wenn die Stimmung mit jedem weiteren roten Bundesstaat etwas nüchterner zu werden drohte.

15025433_1216163911791642_5428660944217515670_o

Für jene Tapferen die bis 07:00 Uhr morgens ausharrten und das Geschehene nicht so recht glauben geschweige denn verarbeiten konnten, gab es immerhin ein leckeres Trost-, oder eher Katerfrühstück im Zürcher Grossmünster.

breakfast

Glühweinapéro


Der traditionelle Glühweinapéro in der Olivenhalle läutete im Dezember die Weihnachts- und Prüfungszeit ein. Insgesamt wurden aus dem Glühweinverkauf 550 Franken eingenommen, die allesamt dem Schweizerischen Roten Kreuz im Kanton Zürich gespendet wurden. Die Höhe des Spendenbetrages ist wohl Aussagekraft genug, dass der gesellig-gemütliche Abend ein Erfolg war.

15304624_1258414484233251_7851367270527872338_o

Prüfungsvorbereitungstutorate


Auch dieses Semester boten wir den Studierenden fünf Prüfungsvorbereitungstutorate an, die als „Fitmacher“ für die anstehenden Prüfungen den Stoff wiederholen und Unklarheiten beseitigen sollten. Vier für die jeweiligen Kernkompetenzen, sowie eines für das Pflichtmodul Angewandte Methoden. Die Tutorate waren allesamt gut besucht und die Rückmeldungen über die Tutoren und die Zweckhaftigkeit der Dienstleistung positiv.

Diverses und Fazit


Es ist dem FV Polito ein zentrales Anliegen das „Wir-Gefühl“ unter den Studierenden der Politikwissenschaft zu stärken und diese untereinander besser zu vernetzen. Das ist uns dieses Jahr gut gelungen und daran wollen wir festhalten.

Doch nicht nur die horizontale, auch die vertikale Vernetzung liegt uns am Herzen. Ob in Berufungskommissionen, im VSUZH, der Fachvereinskonferenz oder in Gremien auf Instituts- und Fakultätsebene – der FV Polito setzt sich an verschiedensten Fronten für die Interessen der Studierenden ein. Auch um die Rekrutierung künftiger Politologinnen und Politologen haben wir uns im vergangenen Semester bemüht; verschiedene Vorstandsmitglieder stellten an Maturitätsschulen das Studium der Politikwissenschaft am IPZ vor und engagierten sich an den Studieninformationstagen der UZH.

Des weiteren wurde die Zusammenarbeit mit dem Verein Zürcher Politikwissenschaften (VZP) vertieft. Neu hat ein Polito-Vorstandsmitglied ex officio Einsitz in den VZP-Vorstand, um die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Fachverein und Alumni nachhaltig zu pflegen und zu verbessern.

Ausblick


Für das Programm im anstehenden Frühlingssemester sind die Planungen bereits in vollem Gange. Als kleiner Spoiler vorab: Für nächstes Semester sind unter anderem ein Besuch des Bundeshaus in Bern, der SRF-Arena, Events in der frisch eingeweihten Studibar, sowie die Lancierung einer neuen Website geplant.

Wir freuen uns!

Für den Bericht: Marc Friedli, Vizepräsident FV Polito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.